top of page
Suche
  • AutorenbildSönke Stiller

Einfache Sprache ist teuer. Komplizierte Sprache ist teurer.

Immer wieder höre ich, wie teuer Einfache Sprache sei. Und ich verstehe das: Wer sich das erste Mal mit Einfacher Sprache beschäftigt, der braucht Zeit. Und wer sich professionelle Hilfe holt – sei es in Form einer Schulung oder in Form einer Übersetzungsdienstleistung – der gibt dafür auch Geld aus. Also ist doch etwas dran. Einfache Sprache ist teuer.


Würde man nicht viel Zeit und Geld sparen, wenn man sich nicht mit Einfacher Sprache beschäftigt? Diese Denkweise geht davon aus, dass die Alternative nichts kostet. Aber stimmt das? Die scheinbar so günstige Alternative, einfach so weiterzumachen wie bisher, verursacht auch Kosten – und sie sind wesentlich höher als viele denken. Vier Beispiele:


1. Fehler

Unverständliche Kommunikation führt oft zu Missverständnissen und Fehlern. Mitarbeiterinnen, Kunden oder Bürgerinnen übersehen wichtige Informationen oder verstehen sie falsch. Eine falsch verstandene Anleitung zur Bedienung einer Maschine kann teure oder sogar gefährliche Folgen haben: Sie müssen das Produkt ein zweites Mal herstellen, die neue Maschine reparieren lassen oder haben im schlimmsten Fall einen Mitarbeiter in Gefahr gebracht.


2. Zeitverschwendung

Sie schreiben einen unverständlichen Brief an Ihre Kundinnen. Daraufhin wird Ihre Hotline mit Rückfragen auf Trab gehalten. Sie müssen mehrere Mitarbeiter tagelang abstellen, um lästige Fragen zu beantworten. Oder: Mitarbeiter haben eine Anweisung nicht verstanden. Nun gibt es Klärungsbedarf. Alle rätseln und diskutieren, die Arbeit bleibt liegen.


3. Frust

Kunden finden in Ihrem Online-Shop nicht, was sie suchen oder verstehen Ihre Tarife nicht? Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ihre Kunden unzufrieden werden und nicht bei Ihnen kaufen. Als Behörde sollte Ihnen ebenfalls nicht egal sein, ob Bürgerinnen mit Ihren Bescheiden zurechtkommen. Beschwerden machen Ihnen Arbeit. Und Unzufriedenheit mit Verwaltung und Politik ist nicht im Sinne einer Demokratie, die davon lebt, dass Bürgerinnen sich mit ihrem Staat identifizieren.


4. Ausgrenzung

Menschen mit Lernschwierigkeiten, anderen Muttersprachen als Deutsch oder Leseschwierigkeiten – kann Ihr Unternehmen es sich leisten ca. ein Drittel der Erwachsenen nicht anzusprechen? Und möchten Sie wirklich das Risiko eingehen, dass Ihre Verwaltung wegen Diskriminierung und Verstößen gegen Barrierefreiheitsvorschriften verklagt wird?


Fehler, Zeitverschwendung, Frustration und Ausgrenzung – mal davon abgesehen, dass all das Geld kostet: Möchten Sie, dass Ihr Unternehmen, Ihre Verwaltung, Ihr Verein für diese "Werte" steht? Mit einer verständlichen Kommunikation können Sie nicht nur Kosten, sondern auch viel Ärger sparen.


Wenn Sie nach innen und nach außen möglichst verständlich kommunizieren wollen, erfordert das eine gute Vorbereitung. Wir helfen Ihnen gern auf dem Weg zu mehr Verständlichkeit. Zufriedene Mitarbeiterinnen, Kunden, Bürgerinnen und Geschäftspartner werden dafür sorgen, dass Ihre Investition sich auszahlt.

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

6 Tipps für Auftraggeber

Wie finden Sie einen guten Dienstleister für Texte in Leichter Sprache? In diesem Text gebe ich Ihnen Tipps, auf was Sie achten können.

Comments


bottom of page