LEICHTE SPRACHE

Leichte Sprache ist für Menschen gedacht, die nur mit sehr großer Mühe lesen können. Oder für Menschen, die kaum Deutsch können. Also zum Beispiel für Menschen mit einer Lernschwäche oder für Menschen, die gerade erst anfangen, Deutsch zu lernen.

Wir schätzen:


Etwa 5 Prozent der Menschen in Deutschland brauchen Leichte Sprache.


Leichte Sprache besteht aus sehr einfachen Worten und sehr kurzen Sätzen. Jeder Satz enthält nur eine Aussage. Alles wird erklärt. Und Texte in Leichter Sprache enthalten nur die allerwichtigsten Informationen. Sie sind oft stark gekürzt. Denn die Zielgruppe liest zu lange Texte nicht.


Ein Text in Leichter Sprache sieht so aus:


„Klar & Deutlich ist ein Übersetzungs-Büro.

Eine Firma kommt zu uns und sagt:

Wir haben einen Text geschrieben.

Aber er ist für viele Menschen zu schwierig.

Alle Menschen sollen ihn verstehen.

Dann schreibt Klar & Deutlich einen neuen Text:

In Leichter Sprache.“


Was sind die Unterschiede zu Einfacher Sprache? Vergleichen Sie selbst.


Oft finden Sie auch die Angabe „Niveau A1“. Das ist vergleichbar mit Leichter Sprache. Diese Bezeichnung stammt aus dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprache. Das ist ein international gültiges System, um die Schwierigkeit von Texten zu bewerten. Mehr Informationen finden Sie hier.

Datenschutz | Impressum